Jede Rohheit hat ihren Ursprung in einer Schwäche.
(Lucius Annaeus Seneca)


Mobbing


Mobbing kann jeden treffen. Leider!

Laut dem Mobbing-Report der deutschen Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin aus dem Jahre 2002 wurde ca. jede neunte Person im erwerbsfähigen Alter mindestens einmal im Verlauf seiner Erwerbstätigkeit gemobbt. Sie sind also nicht allein – ein schwacher (sicherlich auch trauriger) Trost -, der dennoch ein wenig von der vielleicht empfundenen Scham nehmen kann und Sie dadurch auch aus dem Gefühl der Isolation und Hilflosigkeit, das gepaart mit dem Unverständnis warum Sie auf solch eine widerwärtige Weise angegriffen werden, führen kann.

Mobbing steht für „Psychoterror“, also ständiges und wiederholtes Schikanieren und seelisches Verletzen mit dem Ziel, die Betroffenen zu „vernichten“.  


Mobbing hat weitreichende Folgen für die Gesundheit sowie für die berufliche und private Situation der Betroffenen. Regelmäßige feindselige Angriffe rufen negative Gefühle und starke Verunsicherungen hervor. Demotivation, starkes Misstrauen, Nervosität, sozialer Rückzug, Ohnmachtsgefühle, innere Kündigung, Leistungs- und Denkblockaden, Selbstzweifel, Angstzustände sind nur einige der Folgen von Mobbing.

Die Folgen von Mobbing können erheblich über einen bloßen Verlust von Lebensqualität hinausgehen. Unausgeglichenheit, soziale Isolation, Streit in der Familie/Partnerschaft, allgemeine Belastung, finanzielle Probleme, Antriebslosigkeit, Aggressivität überschatten das Privatleben.

Abgesehen von menschlichem Leid verursacht Mobbing durch Arbeitsausfall und Frühpensionierung volkswirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe.

Mobbing kommt aber nicht nur am Arbeitsplatz vor, sondern häufig auch in der Schule, im Internet, in Vereinen oder auch im Altersheim.

Check

  • Wird über Sie öfter gelacht als über andere Kollegen?
  • Werden Ihre Arbeitsleistung oder Ihre persönlichen Eigenschaften ständig kritisiert?
  • Gehen Sie häufiger mit Kopf- oder Bauchschmerzen zur Arbeit?
  • Verhalten sich Vorgesetzte oder Kollegen Ihnen gegenüber gleichgültig, abweisend oder herablassend?
  • Erfahren Sie als Letzter von Neuigkeiten im Betrieb?
  • Werden Sie an einem Arbeitsplatz eingesetzt, an dem Sie von Ihren Kollegen isoliert sind?
  • Werden Ihnen öfter unbequeme, entwürdigende oder triviale Aufgaben übertragen?
  • Werden Sie in Gegenwart anderer Kollegen gerügt?
  • Werden Sie bei Gehaltserhöhungen, Beförderungen oder der Vergabe interessanter Arbeiten übergangen?
  • Verschwinden von Ihrem Tisch Arbeitsmaterialien (z.B. Akten)?
  • Verstummen Kollegengespräche, wenn Sie in die Nähe kommen?
  • Werden Sie im Gespräch mit Vorgesetzten und Kollegen ständig unterbrochen?
  • Haben Sie häufig nur vor oder während der Arbeit gesundheitliche Beschwerden und verschwinden diese am Wochenende oder im Urlaub?
  • Wird Ihnen mit Versetzung, Entlassung oder Gewalt gedroht?
  • Wird Ihren Arbeitskollegen verboten, mit Ihnen zu sprechen?


Sind Sie von Mobbing betroffen? Ich biete Ihnen professionelle Unterstützung ihre Situation zu bewältigen.


Selbstcheck

Arbeitsblatt: Mobbing



5 Tipps bei Mobbing



Unternehmen unterstütze ich gerne in Team- und Gruppenarbeit bestehende Mobbingsituationen zu beenden und ein Klima zu entwickeln, in dem Mobbing künftig unterbleibt.


Mobbing bei Kindern & Jugendlichen weiterlesen ...

Anrufen
Email